Pflanz- und Pflegeanleitung

Meinungen unserer Kunden

Himbeere 'Valentina®'

Himbeere 'Valentina®'

Beschreibung

Diese Himbeere wird Sie mit vielen, großen Früchten begeistern. Die apricotfarbenen Früchte haben ein besonders wohlschmeckendes, süßes Aroma und besitzen einen hohen Anteil an Vitamin C. Selbstfruchtend! Die Sorte 'Valentina®' trägt am 2-jährigen Trieb. Reifezeit: Mitte Juli - September. Wir versenden Pflanzen im Topf.

Mehr zeigen

Weniger anzeigen

Mengen-Rabatt
Bienen-futter

Bestellnummer 6067

Verpackungseinheit

2 Stk

Wuchshöhe

150 - 200 cm

Preis / Pckg. 19.80 €

Preis ab 3 Pckg. 17.80 €

Lieferung ab sofort





Pflanzzeit, Reifezeit
I II III IV V VI VII VIII IX X XI XII
Pflanzzeit
Reifezeit
Mehr erfahren Mehr erfahren - schließen

Die bunte Alternative in der Himbeerschüssel!

Botanischer Name Rubus idaeus 'Valentina®'
Topf 11 cm
Wuchshöhe 150 - 200 cm
Überwinterung Winterhart
Standort Sonne / Halbschatten
Bienenfutter Ja

Beratungsstelle

  • *Pflichtangaben.

Sie haben eine Frage zu diesem Produkt? Oder bereits Erfahrung damit gemacht?
Wir freuen uns, wenn Sie diese mit anderen Besuchern unseres Shops teilen möchten. Alle Berichte und Fragen werden vor Veröffentlichung von unseren Experten geprüft und freigegeben.

Kommentar abgeben

Pflanzenanleitung: Himbeeren

Anleitung drucken Alles aufrollen Weniger anzeigen
Allgemeiner Text
Himbeeren lieben sonnige Lagen und sind bei guter Pflege äußerst langlebig.
Balkon/Terrasse
Himbeeren kann man auch gut in einen Topf auf Balkon und Terrasse pflanzen. Grundregel: Je größer der Topf, desto besser das Wachstum und die Früchte. Topfgröße: ab 20 Liter Inhalt. Im Boden der Töpfe müssen Löcher sein, damit überschüssiges Wasser abrinnen kann. Geben Sie auf den Boden des Topfes 5 cm Leca oder groben Schotter zur besseren Dränage. Diesen decken Sie mit Vlies ab, damit sich die Erde mit der Dränageschicht nicht vermischen kann. Verwenden Sie für Ihre Pflanzung eine gute Gartenerde und mischen diese mit einem Langzeitdünger. Achten Sie auf einen Gießrand, damit Sie später besser wässern können. Am besten verwenden Sie für den Topf immertragende Himbeeren wie 'Autumn Bliss' oder die Sorte 'Himbo Top'. Bei diesen schneidet man im Winter die Triebe über dem Boden ab. Sie tragen im nächsten Jahr auf den jungen einjährigen Trieben. Düngung: Für Pflanzen im Topf verwenden Sie am besten unseren BIO Beeren-Langzeitdünger. Eine organische Harzhülle sorgt dafür, dass Nährstoffe nur nach Bedarf der Pflanze freigesetzt werden. Er sorgt während der ganzen Wachstumsperiode für genügend Nahrung. Schnitt: Bei den immertragenden Himbeeren im Winter die Triebe über dem Boden abschneiden. Genauere Hinweise unter Himbeeren, Thema "Schnitt". Wässern: Im Topf brauchen die Pflanzen viel Wasser. Normalerweise sollte man sie täglich gießen. Winterschutz: Stellen Sie Ihre Töpfe an einem geschützten Platz eng zusammen. Die Töpfe sollte man bei starken Frösten zusätzlich mit Vlies abdecken. Pflanzen sollten auch im Winter an warmen Tagen leicht gegossen werden. Der Frost entzieht dem Boden Feuchtigkeit. Meist erfrieren die Pflanzen nicht, sondern sie vertrocknen. Pflanzenschutz: Siehe unter Himbeeren, Thema "Pflanzenschutz".
Düngung
Schon im März sollte ein Volldünger verwendet werden, die notwendige Menge steht auf der Verpackung des Düngers.
Pflanzabstand
0,5 - 1 m
Pflanzenschutz
Unsere Himbeeren sind aus Elite–Mutterpflanzen gezogen und daher äußerst resistent gegen Krankheiten. Gegen Blattläuse spritzen Sie mit entsprechenden Mitteln. Bei speziellen Fragen wenden Sie sich an „Ihren Gärtner STARKL“.
Pflanzung
Für Himbeeren werden Pflanzgruben von 50 - 60 cm Durchmesser und 40 cm Tiefe ausgehoben. Die Wurzeln werden angeschnitten und die oberirdischen Triebe sind auf 1/3 der ursprünglichen Trieblänge zurückzuschneiden. Im Topf gelieferte Himbeeren austopfen und so tief wie der Erdballen ist einpflanzen. Bodentriebe bei Himbeeren sind Fruchttriebe und keine Wildtriebe.
Pflanzzeit
März bis Mai, September bis Frost. Pflanzen im Topf ganzjährig.
Schnitt
Beim Schnitt von Himbeeren unterscheidet man grundsätzlich zwischen einmal- und mehrmals tragenden Sorten. Einmal tragende Himbeeren tragen auf dem einjährigen Holz des Vorjahres. Im Winter schneidet man das mehrjährige Holz heraus und lässt nur 5 - 6 Triebe des Vorjahres. Mehrmals tragende Himbeeren wie 'Zewa´s Herbsternte', 'Autumn Bliss' oder 'Himbo Top' tragen auf dem 1-jährigen Holz. Das heißt, die Pflanztriebe werden im Winter über dem Boden abgeschnitten. Im Frühling treiben sie wieder durch und tragen die Früchte auf den jungen Trieben.
Nach der Ernte stirbt bei Himbeeren das Holz der Fruchtruten ab. Es kann im Winter mühelos abgeknickt werden. Die verbleibenden unverzweigten Jungruten werden etwas eingekürzt und - falls vorhanden - an einem Drahtspalier befestigt.
Wässern
Regelmäßige Wassergaben wirken sich günstig auf den Ertrag aus.
Wildtriebe
Bodentriebe bei Himbeeren sind Fruchttriebe und keine Wildtriebe.
Winterschutz
Es ist kein Winterschutz erforderlich.

Zusammenhängende Waren